Norma Sancir - Kriminalisierung einer Journalistin

Kurzfilm «Soy Periodista» (Ich bin Journalistin) und anschliessendes Gespräch. Eine Veranstaltung des Guatemala-Netzes Zürich

Die Journalistin Norma Sancir dokumentiert und begleitet seit fünf Jahren den Kampf von Ch’orti’-Gemeinschaften im Departamento Chiquimula (Guatemala) für die Anerkennung ihrer Landrechte und den Schutz ihrer Gebiete vor Bergbau- und Wasserkraftprojekten. Aufgrund dieser Arbeit wird sie kriminalisiert und bedroht. Im Kurzfilm «Soy Periodista» erzählt sie, wie sie unrechtmässig inhaftiert wurde.

Als Menschenrechtsbeobachterin für Peace Brigades International begleitete Jessica García die von Norma Sancir unterstützte Organisation «Coordinadora Central Campesina Ch’orti’ Nuevo Día». Sie gibt uns einen Einblick in die schwierige Situation des Ch’orti’-Volks.

Mittwoch, 5. Juni, 19.30 Uhr, Zürich. Details im Veranstaltungsflyer

15.05.2019

 
 

News

Interview mit Anabella Sibrián

Die Direktorin der Internationalen Plattform gegen Straflosigkeit spricht im Interview mit PWS über...



Sieben Landrechtsverteidiger ermordet

In nur einem Monat wurden in Guatemala sieben Landrechtsverteidiger ermordet. Bisher wurden keine...



Wiedereröffnung Genozidprozess

Am 13. Oktober 2017 wurde der Prozess gegen Ex-Diktator Ríos Montt und Ex-Geheimdienstchef...



Delegationsreise

Die Guatemalanetze Bern und Zürich führen im Februar 2018 eine Delegationsreise nach Guatemala...



Historisches Urteil bestätigt

Das Appellationsgericht bestätigte am 19. Juli 2017 das Urteil im Fall Sepur Zarco wegen sexueller...



Peace Watch Switzerland | Quellenstrasse 25 | CH - 8005 Zürich | +41 44 272 27 88 | info(at)peacewatch.ch | IBAN CH12 0900 0000 8735 6427 6