Aufgabe der Einsatzleistenden

Was tun internationale BeobachterInnen und BelgeiterInnen im Einsatz?

In einem international gemischten Team sind die internationale BeobachterInnen und BegleiterInnen in verschiedenen Regionen und oder Dörfern präsent.

Je nach Projekt und Einsatzort machen sie regelmässige Rundgänge durch die Dörfer, begleiten die Mensch im Dorf auf dem Weg zur Arbeit, auf die Felder aber wenn nötig auch an Gerichtsverhandlungen oder auf Behördengänge. Bei Versammlungen oder Sitzungen der lokalen Organisationen und Behörden sind sie dabei, ohne sich selber in die Gespräche einzmischen. In Palästina/Israel sind sie an den zahlreichen Checkpoints und Übergängen präsent oder begleiten palästinensische Kinder auf ihrem Schulweg.

Die internationalen Beobachtenden dokumentieren Ereignisse, Übergriffe auf Gemeinden oder Menschenrechtsverletzungen; sie rapportieren die allgemeine Situation in den Dörfern und leiten diese Informationen weiter an die Partnerorganisationen im Einsatzland und an PWS. Nach ihrer Rückkehr leisten sie in der Schweiz eine eigen Öffentlichkeitsarbeit und sensibilisieren so die schweizerische Zivilbevölkerung für den Konflikt im Einsatzland.

 
 

News

Prix Caritas

Dieses Jahr hat Caritas seinen Prix Caritas an die Vertreterinnen von Colemad und Sembrandopaz...



Zur Lage in Honduras

Zum 8. März 2017 und mit Blick auf die besorgniserregenden Ereignisse in Honduras hat die...



Events

Infoveranstaltung Menschenrechtsbeobachtung Herbst 2017

Peace Watch Switzerland (PWS) und Peace Brigades International (PBI) entsenden freiwillige...



Delegationsreise des Versöhnungsbundes nach Kolumbien im April

Reisezeitraum: 18.-27. April 2017 Kolumbien erlebt eine historisch wichtige, aber unsichere...



Peace Watch Switzerland | Quellenstrasse 25 | CH - 8005 Zürich | +41 44 272 27 88 | info(at)peacewatch.ch | IBAN CH12 0900 0000 8735 6427 6